Ayurveda Info

Shiro-Abhyanga - die ayurvedische Kopfmassage mit Öl

SO WIRD SIE EINE WOHLTAT FÜR KÖRPER UND PSYCHE

Diese Massageform steigert nicht nur das körperliche -, sondern auch das geistige Wohlbefinden. Ein ruhiger gemütlicher Platz, auf dem man bequem sitzen oder liegen kann, ist besonders wichtig, um Entspannung erlangen zu können. Je nach Geschmack können Kerzen, Entspannungsmusik und ein besonderer Duft helfen besser abzuschalten. Weiters sollte von einem Arzt entsprechend der Verfassung und der Konstitution der Person, welchedie Behandlung erhält, ein hochwertig hergestelltes Kräuteröl verschrieben und verwendet werden.

Die Kopfmassage ist eine Behandlung, bei der Akupressurpunkte entlang des Kopfes, des Nackens und der Schulter massiert und stimulliert werden. Dabei werden kreisförmige Massagebewegungen mit den Fingerkuppen zur Vitalisierung von Haar und Kopfhaut ausgeführt.

Mentale und muskuläre Verspannungen werden durch Druck auf die Kopf– und Stirnhaut gelockert. Die Bewegungen sollten jedoch immer sanft sein, wenn die Schädelbasis massiert wird.

KURZE GESCHICHTE DER KOPFMASSAGE

Diese Massagemethode, wird seit 1000 Jahren in asiatischen Ländern, insbesondere in Süd- und Ostasien praktiziert. Sie ist Teil der Praxis des Ayurveda (Alternativmedizinisches System, übersetzt als Wissenschaft des Lebens).

Traditionell wurde die Kopfmassage zu wichtigen Anlässen in Indien und anderen Regionen angewendet. Heute praktizieren Ayurveda-Behandlungszentren die Massagemethode, um die Gesundheit zu fördern.

WIRKUNG

Es gibt eine Vielzahl an positiven Effekten, die wir durch eine gute Kopfmassage erzielen können

* lindert Kopfschmerzen

* führt zur Entspannung

* reduziert Depressionen, Angstzustände und andere stressbedingte Probleme.

* Fördert einen gesunden, erholsamen Schlaf.

* stärkt das Immunsystem

* reduziert Schmerzen in Nacken und Schultern

* stimuliert und verbessert die Durchblutung der Kopfhaut, um das Haarwachstum zu stärken und zu verbessern.

* lindert Muskelverspannungen und regt die Durchblutung von Kopf, Nacken und Schultern an

* erhöht die Konzentration

* streckt das Gewebe von Nacken und Schultern

* gleicht den Energiefluss aus